Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 Anne (Gast)

Hallo,

ich bin 26 Jahre alt und würde gerne mein Abitur nachholen, kann ich noch auf eine öffentliche Schule wie Kolleg gehen oder bin ich zu alt?

Abendgymn, geht ja nicht, wegen den Vorr.

Habt ihr evtl. ein Tipp für mich?

05.05.2010 22:01


p2 admin

Hallo Anne,

um dir helfen zu können, brauche ich noch ein paar wichtige Daten aus deinem "Lebenslauf". Deiner-Thread Überschrift entnehme ich, dass du keine abgeschlossene Ausbildung hast. Hast du schon länger gearbeitet? Warst du im Ausland, arbeitslos oder hast irgendeinen sozialen Dienst geleistest? Bist du noch berufstätig und möchtest das Abitur abends machen oder ganztags? Was hast du für einen Schulabschluss? Aus welchem Bundesland kommst du, und möchtest du dort bleiben oder würdest du fürs Abi nachholen umziehen? Erzähl also mal bitte ein wenig mehr von dir lächel

Abendgymnasium und Kolleg haben übrigens die gleichen Voraussetzungen, sind beides Schulen aus dem Zweiten Bildungsweg. Ein Höchstalter gibt es nicht, ein Mindestalter schon. Am besten du liest dich von der Startseite aus mal ein wenig ein, in das Schulangebot zwinker

Grüße,
Christian

05.05.2010 23:45


p3 Anne (Gast)

Nein, noch nicht länger gearbeitet, ich hatte mehrere Schicksalschläge in meinem Leben...

Ich habe Fachoberschulreife mit Q. Vermerk

Komme aus NRW

Ich würde gerne mit meinen freund zusammenziehen wollten...Aachen

09.05.2010 21:37


p4 admin

Ah ok, aber was hast du so die Zeit gemacht? Du wirst ja nicht 20 Jahre lang zur Schule gegangen sein um die Fachoberschulreife mit Quali gemacht zu haben (mittlerer Schulabschluss)? Eine exakte Auflistung, quasi ein kurzer Lebenslauf ist wichtig, Ausbildungszeiten, Zeiten der Arbeitslosigkeit, Beschäftigungsverhältnisse, usw.

Ohne ausreichende Nachweise für Berufserfahrung, Ausbildung oder "anerkannte Zeiten" kannst du quasi nur das Abitur an folgenden Einrichtungen nachholen: Berufliches Gymnasium, Nichtschülerabiturprüfung (Fernschule bspw.).

Abendgymnasium und Kolleg würden gehen, wenn die Zeiten entsprechend da sind und anerkannt werden. Mit ausreichender Berufserfahrung geht auch die FOS mit FOS 13 in NRW.

Bafög gibts entsprechend auch (in der Regel elternunabhängig beim Abitur nachholen).

Grüße,
Christian

09.05.2010 23:05


p5 Anne (Gast)

2001-2002 Ende Februar 11. gtymn. Oberstufe Abbruch weil mein damaliger Freund, bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist und ich es nicht verkrafte habe, musste ich in Therapie und habe eine KUr mitgemacht, danach habe ich erstmal diverse Aushilfstätigkeiten übernommen und war wärhend dieser Zeit ausbildungssuchen gemeldet, 2003 dann IHK Kombilehrgang mitgemacht und 3-monatiges Praktikum bei einem Logistikunternehmen absolviert, habe da auch für ca. 1-2 Monate mal richtig gearbeitet.

2004 bin ich dann nach Kassel gezogen, um eine schulische Ausbildung zu machen, ITA, habe aber abgebrochen, weil ich dort sehr gemobbt wurde...

2006 bin ich nach Bückeburg gezgoen, auf eine PRivatschule, wollte dort ebenfalls ITA machen, habe dann aber auch abbrechen müssen, aus gesundheitlichen Gründen (Wohnung Schimmelpilzbefall)

Seitdem bin ich hier in Münster und ja, habe nicht wirklich viel gemacht, ausser mal designerisch bissl tätig zu sein, um mich bissl über Wasser zu halten, aber durch die Wirtschftskrise isses ziemlich mau geworden, zu mal ich nicht hier deutschlandtätig war, bin über amerikanische Foren spez. für grafische Freelancer auf "Projekte" gestoßen und bei einigen habe ich dann halt mal gewonnen, so kam halt immer was rein, aber das will ich und kann ich nicht mein ganzes Leben machen...

Ich möchte was ändern, aber ich weiss halt nicht wie...

10.05.2010 01:30


p6 admin

Wie ich bereits geschrieben habe, als erstes würde ich mal bei einem Weiterbildungskolleg anfragen, ob man unter den eigenen Umständen aufgenommen werden kann. Man sollte seinen Lebenslauf genauso und am besten noch ausführlicher dort persönlich vortragen, Infos für Münster gibt es hier: http://www.muenster.de/stadt/schulamt/weiterbildungskolleg.html

Wenn das nicht klappt, bleibt halt die Externenprüfung, oder man versucht es in den Bildungsgang des beruflichen Gymnasiums am Berufskolleg: http://www.muenster.de/stadt/schulamt/berufskolleg.html Alternativ würde dort auch die Fachoberschule zur Auswahl stehen, bei der man erstmal die Fachhochschulreife machen kann, die ja auch zu einem Studium berechtigt, wenn dies das Ziel ist?!?

Vllt. wäre die Seite auch gar nicht so verkehrt: http://www.muenster.de/stadt/schulamt/bildungsberatung.html

Grüße,
Christian

10.05.2010 09:38


p7 Anne (Gast)

Das Problem ist eher, dass ich ab Sommer mit meinen Freund nach AAchen ziehen würde und dass das in Aachen machen würde.

Ich habe jedoch bereits Beratungstermine angesetzt, die jetzt am 17. und 20. Mai sind.

Es wäre mein wunsch mich einfach wieterzuqualifzieren oder mich weiterzubilden.
Das w#re eher mein Hauptanliegen, da ich eher zwischen gut und schlecht stehe mit Fachoberschulreife, sprich besser als Hauptschulabschluß, aber schlechter als Abitur.

Vielen Dank schon bisher für die Hilfe.

Ich habe mich zwar schon erkundigt für Aachen, allerdings isnd ja die Fristen schon im Februar/märz abgelaufen, bei einer Schule wurde ich gebeten, mich für nöchstes JAhr einzutragen, dann wäre ich 27, dass sei mal dahingestellt, aber dann müsste ich das Jahr halt überbrücken.

10.05.2010 21:00


p8 admin

Für Aachen schau mal hier:

Berufskolleg: berufskolleg-aachen.de

Weiterbildungskolleg: abendgymnasium-aachen.de

Die Einstiegsseite zum Thema Bildung ist http://www.aachen.de/DE/Stadt_buerger/bildung/index.html

Wie gesagt, Fachhochschulreife würde ja auch gehen, ist dann der zweithöchste Schulabschluss nach dem Abitur und berechtigt zum Fachhochschulstudium.

Wegen den Fristen, ja das kann sein. Ist natürlich doof, aber man kann ja bis dahin jobben, nen FSJ machen oder so. Oder man macht halt die Nichtschülerabiturprüfung, da kann man jederzeit mit dem Lernen anfangen (Vorbereitung wie schon von mir erklärt u.a. über eine Fernschule, Unterseite oben verlinkt) und meldet sich dann entsprechend für die Prüfung an.

Grüße,
Christian

10.05.2010 21:56 | geändert: 30.06.2012 22:36


p9 Anne (Gast)

Vielen Dank für die Infos. lächel

11.05.2010 01:37


p10 admin

Kein Problem, gerne doch zwinker

Grüße,
Christian

11.05.2010 10:42


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben