Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 Christopher (Gast)

Hallo mein name ist Christopher und ich bin 21 Jahre alt.

Ich habe 2006 meine 10. Klasse (hauptschulabschluss) abgeschlossen und danach eine ausbildung als Koch angefangen. diese dann erfolgreich zuende gebracht und danach war ich ein halbes jahr in österreich arbeiten.
Nun habe ich seit dem 01.12.2009 meinen Zivi angetreten der noch bis zum 31.08.2010 gehen wird.

danach möchte ich gern mein Abitur nachholen um danach studieren gehen zu können. Es soll aber kein Fachabitur sein, da ich meinen berufsweg verändern möchte. (in den medizinischen bereich)

Meine frage die sich nun stellt ist es denn möglich, dass ich mein abitur nachholen kann an einem "abendgym" oder an einer normalen schule?

und muss ich noch den Realschulabschluss nachholen?

und wie lange würde das Abitur dauern? 1 - 2 - 3 Jahre ?

ich hoffe nichts vergessen zu haben und auf gute antworten!

vielen dank!

lg und einen schönen tag noch lächel

Christopher

30.12.2009 12:44


p2 admin

Hallo Christopher,

Abendgymnasium sollte in jedem Fall kein Problem sein. Dort besucht man einen Vorkurs, wenn man entsprechend "nur" den Hauptschulabschluss bisher hat. In deinem Fall könntest du aber noch versuchen zu klären, ob du nicht vielleicht durch die abgeschlossene Ausbildung sogar den Realschulabschluss/Mittleren Schulabschluss erworben hast. Ist manchmal möglich, entsprechende Noten der Berufsschule vorausgesetzt. Beim Kolleg, dem Pendant im Ganztagsbereich zum Abendgymnasium, wirds vllt. schwieriger mit einer Aufnahme. Aber auch dort kannst du ruhig mal anfragen, ob es nicht einen Vorkurs oder einen Aufnahmetest gibt, durch den du dann aufgenommen werden kannst. In beiden Fällen dauert das Abi für dich regulär 3 Jahre plus den Vorkurs (1-2 Semester).

Andere Wege ohne Mittleren Schulabschluss schauen eher schwieriger aus, wenn du also bspw. das Berufsgymnasium oder auch die BOS bzw. FOS mit anschließender FOS 13 besuchen möchtest, müsstest du über den Mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) verfügen. Aber auch den kann man ja nachholen, Abendrealschule bspw. Partnerseite von uns ist in dem Bereich http://www.mittlere-reife-nachholen.de Abi dauert an den beiden Einrichtungen (BOS und FOS) dann auch 3 Jahre, Berufsgymnasium das gleiche.

Achso, wegen Fachabitur, ich glaube da gibts noch Aufklärungsbedarf. Was verstehst du unter Fachabitur? Die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife? Mit der allgemeinen Fachhochschulreife, die heute weitgehend als Fachabitur bezeichnet wird, kannst du auch uneingeschränkt an Fachhochschulen studieren. Leider weiß ich auch nicht genau, was du explizit im medizinischen Bereich machen möchtest?!?

btw: Eine Angabe deines Wohnsitzes/Bundesland und ob du fürs Abi nachholen auch umziehen würdest, wäre noch als Ergänzung super lächel

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de zwinker

30.12.2009 13:00 | geändert: 30.12.2009 13:02


p3 Christopher (Gast)

ohh das ging aber schnell lächel

also erstmal vielen dank für die vielen guten antworten und hilfen lächel

Also ich glaube es wurde uns damals in der berufsschule gesagt, dass wir jetzt den nächst höheren abschluss erreicht haben. ich weiß es aber leider nicht genau! mein durchschnitt an dieser schule war 1,7.

unter einer fachhochschule verstehe ich, dass das ein "fachabitur" ist was in meinem fall nur über die gastronomie handeln würde.

wodurch ich dann auch nicht an einer uni studieren könnte sondern nur an einer fachhochschule.

ich möchte in den bereich der zahntechnik. (zahnarzt werden)

wäre das eventuel auch mit einem fachabitur möglich??

ich wohne im land brandenburg (16866 Kyritz)

und ja ich würde auch überall hin umziehen.

wäre auch interessiert ins ausland zu gehen (englisch sprachigen raum)

lg christopher

30.12.2009 13:17 | geändert von admin: 30.12.2009 13:47


p4 admin

Ok, dann würde ich in deinem Fall als erstes mit der Berufsschule abklären, ob du entsprechend den Realschulabschluss/Mittleren Schulabschluss erworben hast. Wenn ja, Zeugnis ausstellen lassen! Das wie gesagt, sofort und als allererstes machen! Das spart dir dann Vorkurs bzw. du kannst auch andere Wege (BG, BOS, FOS) einschlagen. Wenn du den mittleren Schulabschluss bekommen würdest, hättest du gleichweg eigentlich alle Möglichkeiten, kannst dir dann was aussuchen und auch in Kyritz bleiben, weil du da bestimmt ne entsprechende Schule in Kyritz selbst oder Umgebung findest. Im übrigen haben wir hier auch ne eigene Unterseite zum Thema Bafög.

Um Zahnarzt zu werden, musst du Zahnmedizin studieren. Eine Bewerbung läuft über die ZVS (Zentrale Vergabestelle für Studienplätze). Sei dir im Klaren darüber, dass du ein Spitzenabitur dafür brauchst (NC-Abibeste 1,0 bis 1,6 Auswahlkriterien direkt über Hochschule 1,6 bis 1,9), wenn du nicht jahrelang auf einen Platz warten möchtest. In jedem Fall brauchst du aber Abitur, Fachhochschulreife reicht dir nicht für ein Zahnmedizinstudium, außer du hast ne entsprechende Ausbildung im medizinischen / zahmedizinischen Bereich, dann gehts auch ohne Abitur. In wiefern jetzt aber bspw. das allgemeine Abitur oder fachgebundene Abitur reicht (nicht Fachabitur=Fachhochschulreife!!) weiß ich leider nicht genau. Konnte jetzt nicht alle Unis durchgehen, würde mich aber in deinem Fall auf das allgemeine Abitur (mit 2. Fremdsprache) konzentrieren und das machen!!! Also wie gesagt, das mit dem Fachabitur ist dir glaube noch net ganz klar, vllt. hilft dir auch neben meinen bisherigen Ausführungen das hier weiter: http://www.fachabitur-nachholen.de/fachabitur-oder-hochschulreife.html

Ins Ausland gehen kannst du auch während des Studiums. Zudem gibt es aber sogar auch die Möglichkeit ein "internationales Abitur" zu machen, bzw. ne Hochschulzugangsberechtigung, die der deutschen gleichgestellt ist. Aber dafür müsste man erstmal die Sprache 1a beherrschen, würde ich dir erstmal nicht empfehlen, sondern Abi in Deutschland machen oder du findest halt ne deutsche Schule im Ausland (bringt dir dann aber von der Fremdsprache her weniger).

Grüße,
Christian

30.12.2009 13:46 | geändert: 20.10.2014 02:17


p5 Christopher (Gast)

vielen dank für die gute hilfe erst einmal!

Ich weiß leider nicht, was ich genau machen möchte in meinem späteren berufsweg und es fällt mir auch sehr schwer zu sagen, ich möchte jetzt umbedingt zahnarzt werden...
dazu kommt, dass ich auch überlege ob ich vielleicht eine Banklehre mache und danach ein fachabitur, weil dann könnte ich auch in diese richtung studieren gehen, verstehe ich das richtig?

Ich habe auch schon überlegt ob ich etwas mit Windkraft machen möchte.. ist es besser man macht eine ausbildung und dann ein fachabitur oder ist es besser man macht das abi, weil man dann alle türen offen hat ? eigentlich beantworte ich mir ja meine frage schon selber, da ich nicht genau weiß was ich machen möchte und daher denke ich wäre das abi am besten oder?

lg

28.01.2010 09:29


p6 admin

Hallo Christopher,

das mit dem Fachabitur (das ist die Fachhochschulreife) ist dir irgendwie immer noch nicht ganz klar!!! Warum baust du auf diese inoffizielle Bezeichnung? Damit gibt es nur Missverständnisse, wie bei uns gerade. Mit der allgemeinen Fachhochschulreife kannst du an allen Fachhochschulen alles studieren!! Da ist es auch egal, was für eine Ausbildung du hast oder so. Man bekommt die Fachhochschulreife ja auch ohne, dass man davor oder danach irgendwie neu Ausbildung gemacht hat.

Was jetzt am besten ist, ist schwer zu sagen. Wenn du einen schulischen Abschluss machst sind halt Fachhochschulreife und Abitur die beiden, die zu einem Studium berechtigen. Mit Abitur hast du die komplette Auswahl, mit Fachhochschulreife beschränkt man sich auf Fachhochschulen/Hochschulen (in Hessen ist aber bspw. auch mit Fachhochschulreife der Besuch grundständiger Bachelor-Studiengänge möglich). Auf Seiten wie studieren.de kann man sich die ganzen deutschen Studiengänge mal anschauen, ich wette, dass es auch an FHs für dich sehr interessante Sachen gibt, ist halt die Frage, welcher Hochschul-Typ einem dann besser liegt.

PS: Kann ich deinen anderen Thread löschen, den du heute aufgemacht hast?

Grüße,
Christian

28.01.2010 11:57 | geändert: 28.01.2010 11:58


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben