Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 hatschi

Hallo, lächel

ich lebe in Nordrhein-Westfalen und habe im Sommer 2009 die Fachhochschulreife erlangt,danach habe ich ein paar Praktika gemacht und in dieser Zeit habe ich schnell gemerkt,dass ich gerne studieren würde.
Das Problem ist nur,dass ich mit der Fachhochschulreife nur an FH`s studieren kann.
Leider sind die Studiengänge die dort angeboten werden,nicht wirklich was für mich.
Deshalb überlege ich das Abitur nachzuholen.
Lieb wäre mir der schnellstmögliche Weg zum Abitur,weil ich auch schon 23 bin traurig

Ich hoffe,dass ich ein paar Tipps von euch bekomme oder mir jemand helfen kann,der selber in dieser Situation steckt oder gesteckt hat.

Ich würde mich über jede Hilfe/Antwort freuen! lächel

Einen schönen Sonnatg wünsche ich euch allen lächel

LG

05.12.2010 15:11


p2 admin

Hallo,

du willst mir jetzt aber nicht sagen, dass unter 2.248 Studiengängen (Stand 05.12.2010 18:45 Uhr laut studieren.de) an deutschen Fachhochschulen nicht ein einziger dabei ist, der dir vielleicht zusagt?!?! bäh Zudem kannst du mit deiner Fachhochschulreife sogar ein grundständiges Bachelor-Studium an einer hessischen Universität aufnehmen (Ausnahme FF/Main)! Also ich würde mir das drei- oder viermal überlegen!

Zudem müsste man ja sehen, wie lange das bei dir dauern würde... Wenn du keine abgeschlossene Berufsausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung hast, kannst eigentlich schon mal zwei Jahre einplanen, sofern du nicht das Nichtschülerabitur machst (Selbstudium, Privat- oder Fernschule wo du quasi dein eigenes Lerntempo festlegst).

Grüße,
Christian

05.12.2010 18:53


p3 hatschi

Vielen Dank erstmal für deine Antwort! lächel

Also, ein paar Studiengänge sind da schon bei,die mich interessieren,jedoch liegt mein Notendurchschnitt bei 2,7 und seit 2 Jahren habe ich mich an den FH´s angemeldet und leider noch keinen Studienplatz bekommen.
Deshalb habe ich mir gedacht,lieber mache ich mein Abitur um meine Chancen zu steigern und um eine größere Auswahl an Studiengängen zu haben.
Das mit dem Nichtschülerabitur ist mir auch schon durch den Kopf gegangen,wäre natürlich von der Zeit her optimal!


LG

06.12.2010 10:30


p4 admin

2,7 ist doch nun nicht so schlecht und wenn seit Abschluss der Fachhochschulreife zwei Jahre vergangen sind, dann hast zudem ja noch 4 Wartesemester gesammelt (wenn du wirklich nirgends eingeschrieben warst). Von daher sollte es doch klappen mit nem FH-Studiengang.

Wie viele Bewerbungen hast du denn rausgeschickt? Du musst definitiv immer mehrgleisig fahren, d.h. ruhig 10-20 Bewerbungen rausschicken, und auch schauen, ob nicht ein FH-Studiengang angeboten wird, der deinen Interessen Nahe kommt und zulassungsfrei ist. Aber für dieses WS ist jetzt auch zu spät...

Wie gesagt, meine persönliche Meinung ist, dass das Abitur unnötig ist, vor allem unter den Voraussetzungen, wo ja quasi "nur" das Nichtschülerabi bleibt, wenn man nicht zwei Jahre investieren möchte (du hast ja leider nicht gesagt, ob du eine berufliche Vorbildung hast, dann wäre auch ein Jahr möglich > FOS 13).

Na ja, ist deine Entscheidung zwinker

Viel Erfolg und Grüße,
Christian

06.12.2010 13:14


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben