Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 Jade (Gast)

Ich möchte Ihnen gerne auch mein problem schildern und zwar,

ich bin 21 und wohne in Köln NRW.

Ich habe 2005 mein Fachoberschulreife mit Quali absolviert. Danach wollte ich meine Abitur machen und war auf einem Gymnasium habe dort die 11 gemacht doch leider die 12 wiederholt und wegen meinen schlechten noten abgebrochen. Ich habe aber den schulischen Teil der FHR, aber nicht mit besonders guten noten.

2007 habe ich mit der schulische Ausbildung zur MTA-L angefangen, ich war dort 2 Jahre auf der Schule. Doch leider musste ich feststellen, dass das nicht das ist was ich machen wollte und habe dies auch abgebrochen.

So, jetzt würde ich gerne meine Fachhochschulreife nachholen mit guten Noten es absolvieren damit ich bessere möchlichkeiten habe zu studieren.
Doch leider finde ich keine Schule die mit 21 und ohne berufserfahrung bereit wäre mich aufzunehmen...
Die schulische Ausbildung erkennen die Schulen leider nicht an und andere berufserfahrung habe ich leider nicht...

Ich weiß wirklich nicht mehr was ich machen soll und wo ich mich hinwenden soll... traurig Vielleicht könnt Ihr mir ja helfen...

30.04.2010 12:36


p2 admin

Hallo Jade,

du könntest an ein Berufskolleg in NRW gehen und dort im Bildungsgang der Fachoberschule deine Fachhochschulreife machen.

Die Frage ist jedoch die, wie das mit dem schulischen Teil der FH-Reife ist, denn theoretisch hast du die Fachhochschulreife schon auf dem Papier, es fehlt nur der berufsbezogene Teil (Praktikum oder Ausbildung/Berufserfahrung). Da weiß ich leider nicht, wie es sich verhält, weil du den Abschluss ja quasi schon hast, du würdest ihn ja quasi "nochmal machen", hmm.

Daher würde ich in deinem Fall vllt. versuchen, noch auf ein berufliches Gymnasium zu kommen und dort Abi zu machen, würde dann wohl 2 Jahre dauern, weil du halt gleich in die 12 reingehst eigentlich.

Hier mal ne schöne Übersicht zum Berufskolleg in NRW mit den Abschlüssen: http://www.berufsbildung.nrw.de/cms/das-berufskolleg-in-nordrhein-westfalen/bildungsgaenge-abschluesse/struktur-verfeinert.html

Ansonsten solltest du auch Infos bei deiner Bezirksregierung bekommen: http://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Service/NRW-Karte/index.html

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

30.04.2010 13:04 | geändert: 24.07.2014 20:32


p3 Jade (Gast)

Erstmal möchte ich dir danken,

aber für das Berufskolleg bin ich schon zu alt.
Und die meisten Beruflichen Gymnasien wollen entweder eine abgeschlossene Ausbildung oder 2-3 jahre Berufserfahrung.

Aufjedenfall danke nochmal... lächel

05.05.2010 14:35


p4 admin

Hallo Jade,

das mit dem Alter ist falsch! In der entsprechenden APO-BK ist kein Höchstalter für die Bildungsgänge des Berufskollegs vermerkt, man muss nur die entsprechende "Berechtigung" für den Besuch haben (Vollzeitschulpflicht erfüllt, mittlerer Schulabschluss, Ausbildung, etc. je nach Bildungsgang). Das wurde mir auch bereits auf Nachfrage beim Ministerium für Schule und Weiterbildung in NRW schriftlich bestätigt! Über die Aufnahme in ein Berufskolleg entscheidet die Schulleitung und in Zweifelsfällen im Einvernehmen mit der Oberen Schulaufsicht (Bezirksregierung).

Die Aussage zu den beruflichen Gymnasien kann leider auch nicht stimmen. Es wird dort nämlich keine Berufsausbildung bzw. Berufserfahrung vorausgesetzt! Anders sieht es bei der FOS 13 (einjähriger Bildungsgang zum Abitur) aus, wo du eins von beiden brauchst und dazu noch die Fachhochschulreife.

edit: Hier mal noch ein Link zur APO-BK http://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/APOen/BK/APOBK.pdf

Grüße,
Christian

05.05.2010 18:31 | geändert: 24.07.2014 20:32


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben