Abitur Nachholen Forum > Fachoberschule

p1 Lisa (Gast)

Hallo,

ich gehe in Niedersachsen auf die Fachoberschule. Nun würde ich allerdings gerne nach meiner Fachhochschulreife meine allgemeine Hochschulreife nachmachen.
Die kürzeste Möglichkeit scheint dafür ja die Fos 13 zu sein.
Laut Wikipedia gibt es diese auch in Hamburg(wohne i.d.Nähe), allerdings finde ich darüber keine anderen Informationen im Internet. Nach Bayern würde ich nicht so gerne ziehen, anscheinend scheint das die einzige Möglichkeit zu sein, da ich keine Berufsausbildung habe.
Eine zweite Fremdsprache kann ich, hatte 4 Jahre lang Französisch.
Gibt es evtl eine Fos 13 in Hamburg/Niedersachsen?Bzw andere Möglichkeiten in einem Jahr an das allgemeine Abitur zu gelangen?
LG

07.12.2009 18:57


p2 admin

Hallo Lisa,

leider gibts diese Möglichkeit weder in Niedersachsen, noch in Hamburg, tut mir leid. traurig

In Niedersachsen gibt es die BOS 13, dafür brauchst aber abgeschlossene Berufsausbildung + Fachhochschulreife ( http://www.mk.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=1983&article_id=6475&_psmand=8 ).

In Hamburg gibt es zwar eine FOS, jedoch ist das eher eine Art BOS (die es dafür nicht gibt), da hier eine Berufsausbildung vorausgesetzt wird bzw. alternativ mehrjährige Berufserfahrung. Diese FOS geht auch nur 1 Jahr und führt zur Fachhochschulreife. Interessant ist da vllt. dieses File: http://www.hibb.hamburg.de/index.php/file/download/3436

Sieht für dich also leider nicht so gut aus. Was für dich aber interessant sein könnte, wäre das Berufsgymnasium bzw. Wirtschaftsgymnasium oder technisches Gymnasium. Wenn du nicht all zu "alt" bist (in der Regel 21 ohne Ausbildung) könntest dort höher eingestuft werden und in 2 Jahren Abi machen.

In einem Jahr gehts aber wirklich nur per FOS 13 oder BOS 13, wobei du halt schon richtig erkannt hast, das nur in Bayern die Fachhochschulreife allein für den Besuch ausreicht.

Alternative wäre noch Privatschule, bspw. MATURUM in FF/Main (1 Jahr bis Abi mittels Vorbereitung auf Nichtschülerabiturprüfung, vllt. gibts da was vergleichbares in deiner Region).

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

07.12.2009 21:42 | geändert: 01.07.2012 19:09


p3 S. (Gast)

hallo ihr da,
könnt ihr mir bitte weiter helfen, ich such seit einigen tagen im net nach schulen oder berufsschulen in hamburg oder lüneburg wo ich halt meinen fachhochschulreife nachholen kann und das nur in einem jahr. ich habe keine ausbildung gemacht, aber habe mehrere jahre durch gearbeitet. ich komme aus landkreis lüneburg und bin 26 jahre alt.
könnt ihr mir bitte weiter helfen, bin verzweifelt traurig.
DANKE

22.03.2011 10:27


p4 admin

In Niedersachsen (Landkreis Lüneburg) wäre da die Fachoberschule Klasse 12 im "Angebot", die in einem Jahr zur Fachhochschulreife führt, sofern die Aufnahmevoraussetzungen erfüllt werden, die u.a. hier auf den Seiten des Kultusministeriums einzusehen sind (alternativ in die Rechtsverordnungen, wie die BbS-VO, schauen - insbesondere dort Anlage 5). Solltest du die Voraussetzungen im Bereich der beruflichen Vorbildung nicht mitbringen, müsstest du nur mit dem Sekundarabschluss I - Realschulabschluss "bewaffnet" in die 11. der FOS einsteigen und brauchst dann entsprechend zwei Jahre. Auf dieser Seite findest du eine Übersicht der berufsbildende Schulen mit Adressen und Bildungsgängen in Niedersachsen.

In Hamburg gibt es die FOS ausschließlich in der einjährigen Form. Infos dazu hier. Was hier vllt. "besser ist", dass bereits drei Jahre Berufstätigkeit in einer für die Ausbildung in dem gewählten Fachbereich und der gewählten Fachrichtung förderlichen Beschäftigung ausreichen (vgl. 5 Jahre in NDS). Aufgenommen wird man aber eigentlich nur, wenn man seinen Hauptwohnsitz in Hamburg hat. Anmeldeschluss für den diesjährigen Beginn (nach den Sommerferien) laut PDF: 31. März, also beeilen.

Anmerkung: Gibt noch andere Schulformen, die zur Fachhochschulreife führen, mitunter aber mind. zwei Jahre oder länger dauern, daher habe ich sie nicht aufgeführt. Ebenso kann man in diesen zwei Jahren auch gleich das Abitur machen (BOS in Niedersachsen, in Hamburg geplant ab ab Schuljahr 2012/13). Alternativ steht die Externenprüfung zur Verfügung mit entsprechender Vorbereitung bspw. über eine Fernschule.

Wenn man noch ein wenig mehr über deine Bildungsbiografie Bescheid wüsste (siehe Forenregeln Punkt 2), könnte man noch gezielter helfen.

Grüße,
Christian

22.03.2011 12:06 | geändert: 01.07.2012 19:10


p5 S. (Gast)

Hallo Christian,

also erstmal herzlichen dank für deine hilfe, hast mir paar mehrere infomationen gegeben.

zu meine bildungsbiografie ist, dass ich meinen erweiterten realschulabschluss mit 2,0 habe. wenn es in hamburg möglich wäre, meinen fachhochschulreife in einem jahr absolvieren zu können, würde ich auch nach hamburg umziehen. das ist kein problem.

hier sind meine Antworten auf den Forenregeln zu Punkt 2 :

- würde gerne Immobilienmanagment studieren
- bin 26 jahre alt
- wohne im Landkreis Lüneburg
- seit 2011 erweiterten Realschulabschluss mit dem durchschnitt von 2,0
- Fachoberschulreife ( Fachabi )
- habe keinen Ausbildung gemacht
- war mehr als 5 Jahre berufstätig
- das wird mein erster anlauf sein, um meinen Fachoberschulreife zu machen
- würde das nehmen was kürzer ist um mein Fachabi zu erwerben
( ob Vollzeit oder auch Teilzeit )
- bin auf finanzielle Unterstürzung angewiesen , arbeite nicht mehr
- würde auch nach Hamburg umziehen

ioch hoffe, dass das dir weiter helfen kann, dass du mir in meine verzweifelte situation weiter helfen könntest.
weisst du auch , wo die prüfungen leichter sind , in Niedersachsen oder Hamburg??? weill ich ein mensch bin der prüfungsangst hat.

wollte noch fragen, ist es eigentlich zu schaffen oder zu schwer , seinen fachoberschulreife in einem jahr an hamburger fos wirtschaft und verwaltung ( Ausschläger Weg 10 , 20537 Hamburg ) abzusolvieren???
war jemand dort auf der schule???? und wie war es???

oh man , ich danke dir viel mals für deine hilfe bereitschaft, herzlichen dank.

Gruß
S.

23.03.2011 09:28 | geändert von admin: 23.03.2011 10:59


p6 admin

Also, ich habe deine 3 letzten Posts mal zu einem zusammengeführt, ist übersichtlicher.

Na ja, an deiner Stelle würde ich sofort gleich mehrere Fachoberschulen in Hamburg und deiner näheren Umgebung (im Landkreis Lüneburg) kontaktieren (natürlich nur in der Fachrichtung deiner Berufserfahrung). Dann bekommst du ja Feedback, wer dich in den einjährigen Bildungsgang aufnimmt (in Hamburg ja sowieso nur einjährig, aber in NDS gibts ja halt noch den normalen Einstieg, sodass es zwei Jahre dauert > wäre doof).

Wo die Prüfungen leichter sind? Echt keine Ahnung, das wird auch jedes Jahr variieren (liegt ja in der Natur der Sache, gibt ja immer andere Aufgaben bäh ). Du kannst dir aber vllt. mal die relevanten Verordnungen beider Länder anschauen, vllt. unterscheidet sich die Ausgestaltung der Prüfung (Fächerwahl, Dauer, Umfang, etc.).

Zu schaffen wird die Fachoberschule schon sein, würde ja sonst auch keinen Sinn machen zwinker In HH bieten die VHS wohl auch Vorkurse (laut dem PDF) an, von daher ist es doch super. Vllt. wird sowas in Niedersachsen ja auch angeboten. Ansonsten gibt es auch einige Bücher zur Vorbereitung des Schulbesuchs, mal bei amazon stöbern!

Zwecks finanzieller Unterstützung: Unbedingt zuständige Bafög-Ämter kontaktieren, vllt. gibts Unterschiede.

Noch ein Hinweis: Fachoberschulreife != Fachabi. Als Fachabitur bezeichnet man heutzutage eher die Fachhochschulreife, also den Abschluss den du machen möchtest. Die Fachoberschulreife ist nur eine Bezeichnung für einen mittleren Schulabschluss (also gleichwertig dem Realschulabschluss).

Gut, dann sei jetzt schnell, damit du die Anmeldefristen (siehe Hamburg bspw.) nicht verpasst. Ran ans Telefon zwinker

Hast du dir schon ausgeschaut, wo du Immobilienmanagement studieren kannst bzw. möchtest?!?

Viel Erfolg und Grüße,
Christian

23.03.2011 11:28 | geändert: 23.03.2011 11:30


p7 S. (Gast)

hey christian,

danke für die informationen wieder.
ja genau , will mein fachhochschulreife machen.
ich habe bei paar schon gerufen, wegen meine anmeldung in hamburg, aber paar haben mich gleich abgelehnt, wegen meinen alter. sie sagten, dass sie nicht älter als 20 jahre aufnehmen und z.b. die fachoberschule hamburg in der Ausschläger weg 10 , 20537 Hamburg , habe ich am montag ein termin zum anmeldung.
weisst du vielleicht , ob man das auch abends machen könnte, also an anderen schulen, aber auch nur ein jahr zum abschluss von fachhochschulreife absolviert.
also mann kann an der hochschule holzminden bau- und immobilienmanagment studieren,und es gibt bestimmt noch andere hochschulen, aber erst muss ich mich darum kümmern , wo ich mein fachhochschulreife machen kann.

vielen dank noch mal für deine hilfe und die informationen die du mir gibst, herzlichen dank. du bist wirklich eine große hilfe, DANKESCHÖN .

MFG
S.

23.03.2011 17:40


p8 admin

hmm, ich habe jetzt in den relevanten Rechtsverordnungen nichts bzgl. eines Höchstalters gesehen und wenn es keins gibt, können die dich nicht mit Verweis aufs Alter ablehnen! Lass dich nicht so einfach abwimmeln und immer eine Begründung auf Basis der gülltigen Rechtsverordnungeng geben (§, Absatz, etc.), warum sie dich ablehnen!!

Sorry, ein Teilzeitschulbesuch (sofern angeboten) dauert immer länger als ein Vollzeitbesuch, ist doch auch logisch, weil die Anzahl an wöchentlichen Unterrichtsstunden reduziert wird. Von daher wirds das abends nicht in einem Jahr geben, zumindest den Bildungsgang der Fachoberschule. Vllt. gibt es Kurse, die dich in Abend- und Wochenendunterricht auf die staatliche Externenprüfung vorbereiten, habe dazu aber keine Infos.

Ähmm du solltest zuerst schon schauen, an welchen Hochschulen du dich bewerben möchtest und was die für Zulassungsvoraussetzungen haben. Dann passiert es auch nicht, dass du hier nen Masterstudiengang (Bau- und Immobilienmanagment an der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen) als Möglichkeit darstellst, den du ohne Bachelor (der an der gleichen Hochschule nämlich BA Immobilienwirtschaft und -management heißt) gar nicht studieren kannst. hmmm Geht ja auch um Auswahlgrenzen, Vorpraktika, etc.

Alles klaro, ich wünsch dir dann viel Erfolg!

Grüße,
Christian

24.03.2011 02:35


p9 S. (Gast)

hallo christian,

so ich habe nun Berufliche Schule für Wirtschaft und Steuern H12 , in Hamburg gemeldet und soll am Montag da sein um mich anzumelden.
Kann das sein das in Hamburg keine andere Berufsschule Wirtschaft und Verwaltung FOS 8 12. Klasse / ein jährig ) vorhanden ist, außer das was oben genannte Berufsschule ???
Irgendwie finde ich keine andere oder ich mache etwas bei der suche falsch.
Kennst du noch anderen Berufsschulen ????

Mit freundlichen Grüßen

S.

24.03.2011 10:27


p10 admin

Ja im Fachbereich Wirtschaft und Verwaltung gibt es nur die H12 als staatliche Institution (Berufliche Schule für Wirtschaft und Steuern) in Hamburg, so wie ich das sehe. Die führt die Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung in Vollzeitform (FOS). Weitere Infos zu anderen Fachbereichen und -richtungen in HH gibts hier. Evtl. mal schauen, ob es Privatschulen in Hamburg in die Richtung gibt (weiß ich aber nicht).

Grüße,
Christian

24.03.2011 11:44 | geändert: 24.03.2011 13:23


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben