Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 Denise

Hallo,
ich bin neu hier und wusste nicht genau, wo und wie ich sonst anfangen soll zwinker .
Also ich bin Denise, 19 Jahre, wohne in Hamburg. Ich habe 2007 meine Realschule recht gut beendet (2,5) und im September 2007 eine Lehre zur Immobilienkauffrau angefangen, was allerdings total falsch für mich war. Im April 2008 habe ich diese dann abgebrochen, und, da ich dachte ich könnte mein Abitur nicht mehr nachholen, eine Lehre gesucht. Von September bis Ende Oktober habe ich dann bei einer Zeitarbeitsfirma gearbeitet. Ich habe dann mitbekommen, dass ich das Abitur eventuell über Fernstudium machen kann, habe dann also dieses Jahr im Juni damit angefangen.
Ich wohne derzeit mit meinen Ex-Schwiegereltern zusammen, und mit meinem Exfreund. Wir Beide wollen hier eigentlich raus, allerdings fehlt Geld, Planung u.s.w., dementsprechend werde ich wahrscheinlich eine Lehre beginnen. Diesmal aber in einer Richtung die mich wirklich interessiert. Denn ob ich nun Vollzeit arbeiten gehe, oder Vollzeit in einer Lehre, macht nur den Unterschied, dass ich bei einem wahrscheinlicher weniger Geld bekomme, und lernen muss. Damit stehe ich nun vor einem Problem:

1.)Ich habe wider meiner Erwartungen feststellen müssen, dass mir Fernstudium nicht wirklich liegt. Nun bin ich krampfhaft auf der Suche nach einer Alternative. Ob diese dann 1 oder 3 Jahre dauert ist mir fast egal, hauptsache ich kann mein Abitur nachholen.
Allerdings habe ich nicht genug Berufserfahrung um an einem Abendgymnasium teilzunehmen, und ich hatte bisher als Fremdsprache immer nur Englisch, habe also nicht mal ansatzweise Kenntnisse einer 2ten Fremdsprache. Ich habe kurz gesagt keiiine Ahnung, wie ich mein Abitur nachholen soll ohne Fernstudium. Ich will unbedingt mal studieren, also ist das unumgänglich. Ich habe auch schon bei diversen Gymnasien nachgefragt, also normalen schulischen, denen ist aber der Unterschied zwischen 16- und einer 19jährigen zu groß.

Könnt ihr mir weiterhelfen? Ggf auch mit einer Internetadresse?

28.09.2009 18:30


p2 admin

Hallo Denise,

du machst also jetzt ne Ausbildung und möchtest parallel das Abitur nachholen? Ist das richtig? Das halte ich für sehr schwierig, da dir eigentlich nur vollzeitschulische Wege bei der Hochschulreife bleiben. Ich würde dir aber echt raten, erstmal die "richtige" Ausbildung durchzuziehen, denn dann hast du anschließend viel mehr Möglichkeiten, das Abitur nachzuholen! Parallel ging quasi nur über die Nichtschülerprüfung und damit in der Regel Fernschule. Jetzt könntest du quasi vollzeitschulisch noch an einem beruflichen Gymnasium versuchen aufgenommen zu werden, die haben in der Regel mit 19-Jährigen "kein Problem" zwinker Aber bei all diesen Wegen schaffst du gleichzeitig keine Ausbildung!

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

28.09.2009 22:56


p3 Denise

Hallo,
ja, das hast du richtig verstanden.
Das würde ich auch problemlos tun, allerdings kommen mir da so Gedanken hoch wie "Wenn ich die Ausbildung fertig habe bin ich 21/22, danach noch Abi, sind 24/25, dann möchte ich eventuell Medizin studieren, oder Psychologie z.B. sind auch nochmal 6-8 Jahre, wenn ich fertig bin, bin ich über 30.
Na ob das so gut ist?!
Ich würde mich natürlich so in die Ausbildung reinhängen, dass ich auf jeden Fall verkürzen kann, und beim Abi hoffe ich auch eine Möglichkeit zu finden nicht direkt 3 Jahre machen zu müssen, sondern wenigstens nur 2.
Ich weiß nicht, ob ich neben einer Ausbildung noch Zeit und Energie habe das Abi per Fernstudium zu machen. Ob mir das wirklich was bringt so... .
Außerdem habe ich nun gehört, das Arbeitgeber ungern jemanden einstellen, der sein Abitur per Fernstudium gemacht hat, und solche Leute allgemein nicht gerade gute Chancen haben auf dem Arbeitsmarkt.
Stimmt das?! Wenn ja: das ist doch völlig unlogisch! Gerade jemand der so ans Ziel gekommen ist beweist einiges an Zielstrebigkeit, Motivation und Disziplin!
Aber darum geht es ja jetzt auch gar nicht.
Das heißt also, wenn, müsste ich dann an ein berufliches Gymnasium, aber da wäre es mit über 20 wohl problematisch? Oder an eine Abendschule- da dauert das Ganze ja aber wieder 3 Jahre. War es nicht irgendwie so, dass man an einer Privatschule eine zweite Fremdsprache können muss? Das würde für mich dann ja bedeuten, auch wieder keine Chance.
und berufskolleg?

29.09.2009 00:22


p4 admin

Hallo Denise,

für die allgemeine Hochschulreife musst du erstmal generell die zeitlichen Anforderungen/Vorgaben an die 2. Fremdsprache erfüllen. Ich würde dir aber echt erstmal empfehlen, dass du deine Ausbildung machst, dich da voll drauf konzentrierst. Anschließend das ABI. Du könntest dich aber schon mal in den Verordnungen schlau machen, ob du nicht vllt. noch irgendwie nen Sprachkurs belegst um schon mal Fremdsprachenkenntnisse in der 2.FS zu bekommen.

Mit dem Alter na ja, sicherlich bist du vllt. älter als der ein oder andere, aber es gibt auch viele, die sind noch älter und haben es geschafft!! Wie der Arbeitgeber das bewertet ist wohl auch unterschiedlich, ich würde es generell gut finden, wenn jemand ein Fernstudium zur weiteren, höheren Qualifikation nebenbei macht und das geschafft hat.

Ich möchte dir jetzt auch keine Angst machen, aber mit Psychologie und Medizin hast du dir zwei echte Hammer NC-Fächer rausgesucht!! Wenn du da möglichst schnell nach dem ABI anfangen möchtest zu studieren brauchst mind. ne 1,5 im Abitur, eher 1,3!

Berufliche Gymnasien nehmen meist Schüler bis 21 auf, wenn man ne Ausbildung hat meist sogar bis 23! Das sind dann aber auch dort 3 Jahre bis Abitur, das wirst du kaum irgendwo kürzer schaffen...

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

29.09.2009 11:14


p5 Denise

Hallo,
danke für's schnelle antworten im Übrigen!
Also das man beim Abi ne 2te Fremdsprache braucht, weiß ich, bzw das man sie da lernt. Aber zum Beispiel beim Fernstudium muss man ja vorher noch keine gehabt haben, sondern lernt das erst währenddessen.
Das heißt also, ob berufliches Gymnasium, Berufskolleg, Privatschule oder Abendgymnasium, man muss immer vorher schonmal ne 2te Fremdsprache gehabt haben??!!
Oder hab ich das jetzt falsch verstanden?Ich schätze mal schon.

Also noch habe ich keine neue Ausbildung angefangen, das hab ich mir jetzt nur zwecks Wohnung und "was richtiges haben" überlegt. Wenn würde ich wahrscheinlich jetzt bald anfangen mich zu bewerben.
Noch versuche ich mich zu entscheiden ob ich jetzt mein Abi mache und dann studiere, oder wirklich erst Ausbildung und dann Abi.

Also nochmal so zum Mitschreiben: wenn ich direkt jetzt so mein Abitur nachmachen will, aber nicht per Fernstudium, dann kann ich versuchen an ein berufskolleg oder berufliches Gymnasium zu gehen, ja?
Dann würde ich mich darüber jetzt nämlich mal schlau machen, und gucken ob ich mich da bewerbe, oder für eine Ausbildung. Weil irgendwie sag ich mir halt... wenn sich die Möglichkeit bietet jetzt Abi zu machen, wieso dann erst ne Ausbildung vorschieben?

Und ja, dass das 2 Fächer sind die schwer erreichbar sind, weiß ich zwinker
Sexualwissenschaften interessiert mich auch noch, und sollte das alles nicht so der Fall sein, vielleicht etwas allgemein mit deutscher Sprache, Germanistik oder ähnliches.

Die 3 Jahre Abi schocken mich nur bei dem Gedanken, bereits 23 oder so zu sein zwinker ansonsten finde ich das nicht so schlimm.

danke sehr =)

29.09.2009 16:06


p6 admin

Bei der 2. Fremdsprache gibt es nur in den Verordnungen eine bestimmte Stundenanzahl an Kenntnissen in dieser, die nachzuweisen sind. Ob die jetzt innerhalb von 5 Schuljahren angesammelt wurden oder innerhalb von 3 Jahren mit mehr Unterricht, ist egal. Hauptsache man erfüllt die Anforderungen an den Umfang der Fremdsprachenkenntnisse. An den "normalen" Schulen muss man sehen, ob die eine 2. FS mit Beginn der Sekundarstufe II für Neuanfänger anbieten. Manchmal gibts da Sachen wie Latein, mit der man dann ab der 10/11 anfangen kann und dann natürlich mehr Unterricht hat.

Das Problem wird vllt. sein, dass das Schuljahr schon überall angefangen hat, Bewerbungen sind meist auch früher zu stellen. Also ich weiß nicht, ob du da noch irgendwie schnell aufgenommen wirst... Jedenfalls musst du dich beeilen und schon mal um Schulen kümmern, dort anrufen, usw.

Du kannst jetzt versuchen an ein Berufs/Fachgymnasium zu kommen, genau. Normalerweise ginge mit 19 auch noch ein normales Gymnasium. Oder halt ne Gesamtschule mit GOST. Aber du musst dich da jetzt schnell informieren!! Wenn du nirgends nen Platz bekommst, würde ich dir echt raten, schnell ne Ausbildung zu suchen/finden.

Viel Erfolg!

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

30.09.2009 11:40


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben