Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 AmuN (Gast)

Hallo,
ich suche schon lange eine Antwort auf meine Frage, da das deutsche Schulsystem ja schon sehr verstrickt ist und es von Bundesland zu Bundesland komplett anders ist.

Ich bin 17 Jahre alt, komme aus NRW und bin momentan im 2. Lj. einer Berufsausbildung zum IT-Systemelektroniker. Ich habe vor meiner Ausbildung die Mittlere Reife mit Qualifikation zum Besuch der gymnasialen Oberstufe gemacht. Mit Beendigung meiner Berufsausbildung bin ich erst 19 Jahre alt, und mir ist schon früh klar geworden das ich noch etwas höher hinaus möchte.

Nun möchte ich gerne wissen welche Wege es für mich gibt und welcher der schnellste wär.

22.02.2010 09:28


p2 admin

Hallo AmuN,

nach deiner abgeschlossenen Berufsausbildung stehen dir alle Wege offen, denn mit Ausbildung und mittlerer Reife kannst du eigentlich alle Einrichtungen im "ZBW" besuchen:

- Kolleg
- Abendgymnasium
- Berufsoberschule (in NRW wäre es das Berufskolleg und dort der Bildungsgang Fachoberschule mit anschließender FOS 13)
- Berufliches Gymnasium (auch allgemeinbildendes Gymnasium und Gesamtschule erscheinen aufgrund des Alters noch möglich)
- Nichtschülerabiturprüfung / Externenabitur (würde ich erstmal nicht primär bevorzugen, da halt in der Regel kein klassischer Schulbesuch, außer bei Privatschulen)

Wobei du halt prinzipiell auch jeder Schule besuchen kannst, die dich erstmal zur Fachhochschulreife führt und anschließend die FOS 13 besuchen.

Es besteht ja auch die Möglichkeit mit entsprechendem Zusatzunterricht in der Berufsschule, die du ja im Rahmen einer dualen Berufsausbildung besuchst, schon die Fachhochschulreife zu machen! Siehe hier: http://www.berufsbildung.nrw.de/cms/informationen-zu-bildungsgaengen/berufsschule/duale-berufsausbildung/duale-berufsausbildung.html Wenn du das nicht jetzt schon machst, ist aber wahrscheinlich der Zug schon abgefahren für diese Möglichkeit, wäre natürlich eine enorme zeitliche Verkürzung, weil du dann einfach nach der Ausbildung auch die Fachhochschulreife hast und dann in einem Jahr gleich das Abitur anschließen könntest (sonst 3 Jahre).

Ansonsten hier noch ne gute Seite für NRW: http://www.berufsbildung.nrw.de/cms/informationen-zu-bildungsgaengen/

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de lächel

22.02.2010 11:00


p3 AmuN (Gast)

Hallo,
vielen Dank das du dir Zeit genommen hast, meine Frage zu beantworten lächel
Nun kann ich ja nach meiner Ausbildung die FOS12 und anschließend die FOS13 machen, also ABI in effektiv 2 Jahren, oder?
Wenn dieser Weg möglich ist, werde ich diesen Pfad einschlagen.

Gruß

22.02.2010 11:40


p4 admin

Jap, genau, gehst dann halt in die FOS 12B, hast ja die Voraussetzungen dafür. Anschließend FOS 13. Wenn du die FH-Reife gleich mit der Ausbildung in der Berufsschule gemacht hättest, wäre es halt 1 Jahr weniger gewesen. zwinker

Grüße,
Christian

22.02.2010 12:06


p5 Marcus (Gast)

Mein Tip, mach 1 Jahr Abendgymnasium, nebenher kannste weiter arbeiten und der Stoff ist lernbar. Ich spreche aus Erfahrung.

Du erfüllst mit 19 und der abgeschlossenen Ausbildung dann alle Vorraussetzungen um die FHR anerkannt zu bekommen.

Danach steht einem Studium an der FH oder Uni nichts im Wege.

Was die Unis betrifft, so musst du dich aber im Vorfeld erkundigen ob die FHR ausreicht um das Studium beginnen zu dürfen. Hier gibt es an jeder Uni eigene Regelungen, auch was den NC betrifft. Du willst ja nicht mehrere Semester warten müssen ehe du loslegen kannst.

Alles Gute für die Zukunft...

Marcus

13.05.2010 18:29


p6 admin

Hallo Marcus,

an welchem Abendgymnasium kann man denn bitte innerhalb eines Jahres die Fachhochschulreife machen? Ist meiner Meinung nach lediglich mit einem Versetzungszeugnis in die 12. Klasse der gymnasialen Oberstufe möglich, weil man dann am AG nur das eine Jahr (12/1 und 12/2) der Qualifikationsphase macht. Ansonsten gehst du mit abgeschlossener Ausbildung und mittlerer Reife zuerst ein Jahr in die Einführungsphase und danach dann halt in die Quali am Abendgymnasium. Nach dem ersten Jahr dort (Qualiphase) kann man sich dann die FHR bescheinigen lassen. Vorausgesetzt man braucht nicht in den Vorkurs bzw. besteht den "Eignungstest".

Grüße,
Christian

13.05.2010 22:51


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben