Abitur Nachholen Forum > Abendgymnasium

p1 Jiggy (Gast)

Hallo allerseits, mein Name ist Daniel und ich bin 21 Jahre alt. Ich komme ursprünglich aus Amerika, ich lebe seit 2000 hier und habe auch die Deutsche Staatsbürgerschaft weil meine Mutter Deutsch ist.

Seit mitte 2005 bin ich eigentlich schon auf Ausbildungssuche. Ich war in einer Berufsvorbereitende Maßnahme und habe ein Freiwilliges Sozialesjahr gemacht. Daher bin ich also seit September 2007 mehr oder weniger ohne Beschäftigung. Ich habe in der Zwischenzeit auch mal bei Vorwerk und die Deutsche Vermögensberatung gearbeitet, allerdings bin ich wenig begeistert vom Provision-Gehalt und auch die Kollegen dort waren eine Zumutung, deshalb habe ich beide Stellen gekündigt.

Bis 2005 hatte ich meine Mittlere Reife an einer Berufsschule nachgeholt, mein Schnitt war am Ende nicht besonders gut, selbst in meinen guten Fächern hatte ich nur durchschnittliche Noten, teilweise wegen Ausfälle von PC's die ich nicht nachweisen konnte (so verlor ich fast meine gesamte Arbeit in Informatik, 2 mal, 1 davon bei der Abschlussprüfung), hauptsächlich sanken meine Noten aber durch meine eigene Faulheit. Ich habe letztenendes ein Schnitt von rund 3,2. Ich möchte aber Informatiker werden, genau genommen suche ich idR eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. In diesem Beruf wird meist ohnehin schon die Abitur oder Fachhochschulreife verlangt, wenn ich mich also mit meiner durchschnittlichen Mittleren Reife bewerbe sehen meine Chancen schlecht aus.

Ich würde gerne meine Abitur nachholen oder zumindest die Fachhochschulreife, wenn möglich mit Schwerpunkt Informatik. Soweit sogut.

Sogleich kommen bei mir andere Faktoren ins Spiel die denn Leuten auf denn Ämtern wohl weniger interessieren sollte, z.B. meine Freundin. Wir führen eine Fernbeziehung über eine Distanz von 200km. Sie will demnächst studieren und ist gerade mit ihren Vorbereitungen dafür beschäftigt, sprich sie arbeitet nicht. Daher haben wir beide kaum Geld um uns zu sehen. Deshalb würden wir beide gerne in Mainz Studieren/Abi nachholen.

Es geht aber eigentlich um die Kosten. Wenn ich nach Mainz ziehe um dort zu lernen, naja, ich hätte keine Möglichkeit mir eine Wohnung zu finanzieren und die schulische Kosten eigentlich auch nicht. Ich bin sicher das ich die Kosten vom Staat bekommen kann oder zumindest eine Unterstützung, nur habe ich leider keine Ahnung wo ich mich melden muss. Jedes mal wo ich frage schickt man mich an eine andere Stelle und diese weiss dann genauso wenig wie die vorherige, letztenendes also drehe ich mich im Kreis und verliere jegliche Chance auf Informationen spätestens dann wenn einer der Personen die ich kontaktieren soll sich im Urlaub befindet. Das ganze belastet mich unheimlich, ich bekomme keine normale Ausbildung wegen meine vergangenen Fehler und wegen unwissenheit bei andere Stellen bekomme ich nicht die Infos die ich benötige um mein Abi nachzuholen. Letztenendes komme ich also gar nicht mehr voran was mich stark belastet denn ich möchte nicht weiter meine Kostbare Zeit mit warten verschwenden. Selbst jetzt, wenn ich mein Abi nachhole und anschliessend eine Ausbildung mache werde ich mindestens 25 sein wenn ich fertig bin, ich werde nicht jünger und ich möchte nicht aufgeben und mich mit irgendein Job zufrieden geben nur weil ich mit 16/17 lern faul war.

Bitte sagt mir wo ich mich melden kann traurig

10.10.2008 14:51


p2 Christian (Gast)

Wenn Sie eine Berufstätigkeit von drei Jahren nachweisen können, dann können Sie auf das Abendgymnasium bzw. das Kolleg gehen, da sie über die mittlere Reife verfügen. Ansonsten könnte zumindest die Fachoberschule in Frage kommen, die zur Fachhochschulreife innerhalb von zwei Jahren führt. Ansonsten könnte das Wirtschaftsgymnasium (berufliches Gymnasium) noch eine Alternative sein. Das sind dann drei Jahre bis zum Abitur und eine Spezialisierung in Richtung Informatik/Wirtschaft wäre möglich. Auf jeden Fall würde ich schon was empfehlen, was ganztags geht. Dann kann man sich darauf spezialisieren.

Noch ein Tipp: Wenn Sie das Abi haben, können Sie auch gleich Informatik studieren, anstelle der Ausbildung zwinker Ein FH-Studium wäre wohl was sehr praxisnahes, dafür reicht die Fachhochschulreife (Fachabitur) aus.

Zwecks Unterstützung. BAföG sollte möglich sein. Die Sätze wurden zum WS 08/09 sogar erhöht. Einfach dafür auch mal einen Blick auf die BAföG-Seite hier werfen. Auch sonst werden alle Richtungen hier auf der Webseite beschrieben. zwinker

26.10.2008 21:25


p3 ich (Gast)

Hallo,
ich arbeite seit 4 Jahren als Friseurin und habe vorher meine 3-jährige Ausbildung gemacht. Nun überlege ich, ob ich das Abitur nachholen soll, um danach eine Berufsschullehrerausbildung zu machen (ich würde gerne weiterhin im Friseurbereich arbeiten).
Im Moment bin ich fest angestellt und kann leider auch nicht weniger arbeiten, da ich das Geld dringend benötige.
Welche Alternative habe ich, um mein Abi nachzuholen?
Und welche Förderungsmöglichkeiten gibt es?
Es wäre sehr nett, wenn mir jemand helfen könnte.
Vielen Dank.

31.03.2009 12:35


p4 admin

@ich

Welchen Schulabschluss haben Sie denn bisher? Davon hängt die Dauer auch ab. Prinzipiell würde ich in dem Fall zu Abendymnasium bzw. Fernabitur (Externenprüfung) raten. Sie können während dieser Maßnahme berufstätig bleiben, Förderung wäre noch zusätzlich über BAföG möglich, aber erst am Ende der Abendschule (wenn man sich Vollzeit auf die Prüfung vorbereiten möchte). Ansonsten gibt es bei diesen Maßnahmen keine Förderung, ist ja auch klar, der Gesetzgeber geht davon aus, dass Sie Ihren Lebensunterhalt selbst durch die Berufstätigkeit am Tag bestreiten. Am besten fordern Sie sich bspw. mal kostenloses Infomaterial zum Fernabitur an (alle Anbieter um zu vergleichen), das geht hier: http://www.abi-nachholen.de/fernabitur-fernschule.html

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

11.05.2009 14:43


p5 Tina (Gast)

Hi, folgendes Problem: ich habe weder eine abgeschlossene Berufsausbildung , noch habe ich 3 jahre zusammenhängend gearbeitet. das einzige was ich vorweisen kann, ist eine erweiterte berufsbildungsreife! ich möchte trotzdem und gersde deshalb mein abitur nachholen. wer oder was hilft mir hier weiter?? ich möchte aber keine fernschulung machen. traurig ?

17.08.2009 23:10


p6 admin

Hallo Tina,

wie alt bist du? Erzähl mal ein wenig mehr zu deiner Schullaufbahn und Lebenslauf, was hast du nach der Schule gemacht? Erweiterte Berufsbildungsreife ist quasi erweiterter Hauptschulabschluss. Da jetzt die Berufserfahrung/Ausbildung fehlt, müsste erstmal der mittlere Schulabschluss nachgeholt werden. Wenn dann ein gewisses Höchstalter noch nicht erreicht wurde ginge der Besuch der gymnasialen Oberstufe, Berufsgymnasien nehmen bspw. sogar bis 21 auf (Gymnasien und Gesamtschulen bis 19). Man müsste also in dem Falle über Schulen des ersten Bildungsweg gehen, da ja auch eine Nichtschülerprüfung (keine Fernschule) keine Alternative darstellt?!?

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

22.08.2009 00:52


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben