Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 balor (Gast)

Hallo zzt bin ich noch in einer Ausbildung (Als Koch 3. Jahr) habe aber meine Abschlussprüfung nicht bestanden traurig
Jetzt überlege ich aus privaten Gründen die Ausbildung zu beenden und mein Abitur nachzumachen nur weiß ich nicht wo und wie am besten
Ich hoffe Ihr könnt mir da bisschen weiterhelfen lächel
Zu meinen schulischen Daten

Ich besitze Fachhochschulreife im Bereich Ernährung / Hauswirtschaft (schulischer Teil)
und oder Mittlere Reife I

02.07.2010 02:30


p2 admin

Hallo balor,

du möchtest die Ausbildung also abbrechen? Du bist 21, ja? Aus welchem Bundesland kommst du (welche Stadt/Ort?)? Abi Vollzeit oder Teilzeit nachholen? Benötigst du finanzielle Unterstützung/Förderung? Würdest du fürs Abi umziehen? Warum willst du eigentlich das Abitur nachholen, also was ist dein Ziel? Erzähl mal ein wenig mehr zu deinem Werdegang, wie bist du bspw. zum schulischen Teil der Fachhochschulreife gekommen (Abi an einem Gymnasium/Gesamtschule abgebrochen?)?

Nach Beantwortung dieser Fragen kann ich dir gezielter helfen. Generell schon mal: Ohne abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung schränken sich die Möglichkeiten extrem ein. Aufgrund deines Alters wird wohl bspw. nur das berufliche Gymnasium in Frage kommen. Für allgemeinbildendes Gymnasium oder eine Gesamtschule mit GOST wirst zu alt sein, hängt aber alles mit der entsprechenden Verordnung des Bundeslandes zusammen.

Berufsoberschule, Kolleg/Abendgymnasium scheiden als Möglichkeiten aus, die FOS 13 in NRW eigentlich auch. Für die FOS 13 in Bayern benötigst die volle Fachhochschulreife (aufpassen zwecks Anerkennung der FH-Reife aus anderen Bundesländern!).

Alternativ bliebe die Nichtschülerabiturprüfung mit Vorbereitung über eine Fernschule, Privatschule oder im Selbststudium. Ich schlage dir dazu vor, dass du dir einfach mal die vier Studienführer kostenlos nach Hause schicken lässt, das ganze geht über die Unterseite: http://www.abi-nachholen.de/fernabitur-fernschule.html Einfach mal dann @home in Ruhe anschauen.

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

02.07.2010 11:47 | geändert: 02.07.2010 11:49


p3 balor (Gast)

Also ich komme aus Niedersachsen habe aber in Münster an einer höheren Berufsfachschule den schulischen Teil des Fachabiturs geschafft
Schule nur deshalb weil mir Praktikumswochen gefehlt haben zur Anrechnung der vollen Fachhochschulreife
Ob Vollzeit oder Teilzeit ist mir eigendlich egal zwinker
Förderung würd ich schon gerne machen und mein Ziel ist es das Abitur nachzumachen um bessere Berufschanchen später zu haben und ich auch nicht wirklich im Bereich Ernährung/Hauswirtsaft bleiben möchte

02.07.2010 12:01


p4 admin

Jap, also dann berufliches Gymnasium, entweder in Niedersachsen oder NRW. Vllt. hast du Glück und kannst aufgrund des schulischen Teils der FH-Reife bereits in die Qualiphase und brauchst dann nur 2 Jahre bis Abi. Einfach mal nachfragen. Für allgemeinbildendes Gymnasium/Gesamtschule mit GOST bist wohl zu alt, aber auch dort ruhig nochmal anfragen. Zwecks Förderung musst dich mal beim Amt für Ausbildungsförderung informieren, was es da gibt/was möglich ist.

Andere Möglichkeit wäre halt wie gesagt die Nichtschülerabiturprüfung. Vereinzelt gibt es auch Privatschulen, die für "Fachabiturienten" eine Vorbereitung innerhalb eines Jahres anbieten, siehe http://www.abi-nachholen.de/privatschule-waldorfschule.html

Grüße,
Christian

02.07.2010 16:25


p5 balor (Gast)

hallo zusammen ich wollte einmal ein Update geben wie es weiterging.

Ich habe meine Fachhochschulreife nun bekommen und werde ab Oktober mein Studium anfangen.
Vielen Dank an euch alle für eure Tipps. lächel

17.08.2010 21:15


p6 admin

Na das ist doch super! Dir dann beim Studium viel Erfolg! lächel

Grüße,
Christian

19.08.2010 12:04


p7 Forum

Ein Beitrag aus diesem Thread wurde in einen neuen Thread verschoben:

Schulischer Teil der Fachhochschulreife > Abitur, Ausbildung

15.09.2010 16:31


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben