Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 Bruce (Gast)

Hallo

Ich bin fast 21 und habe folgendes Problem, hoffentlich könnt Ihr mir helfen:
Ich habe meinen Bildungsweg am Gymnasium kurz vor ende der 12ten (Q1 in Niedersachsen) ohne Fachoberschulreife aus persönlichen Gründen abgebrochen.

Ich habe also nur einen mittelmäßigen erweiterten Realschulabschluss, den man auf dem Gymnasium mit erfolgreichem erreichen der 10ten bekommt und bin 2 zusätzliche Jahre zur Schule gegangen, die im Grunde mich nicht weiter qualifizieren.

Ich bin auch schon 2 mal sitzen geblieben,1 mal davon in der Oberstufe und hatte in der 12ten auch zu viele Unterkurse, um eine Abiturzulassung zu bekommen. traurig

Des Weiteren besitze ich auch keine Ausbildung, bin gerade auf der Suche.

Deshalb wollte ich fragen, ob es den eine Möglichkeit gibt auch parallel zur Ausbildung (oder was ich sonst dieses Jahr mache, wenn ich keine Platz bekomme (FSJ, Zivildienst, Praktika, Jobben)) das Abitur nachzuholen, z.B. Fernschule usw. Ich frage deshalb, weil ich gesehen habe, dass viele Abendschulen eine abgeschlossene Ausbildung voraussetzen und ich diese nicht habe.

Was können Sie mir in meiner Lage raten??

Ich freue michh auf eine schnelle und hilfreiche Antwort.




25.07.2010 18:40


p2 admin

Hallo Bruce,

ah ok, die "Fachoberschulreife" (eine andere Bezeichnung für den mittleren Schulabschluss) hast du natürlich bereits nach der 10. bekommen (ist quasi der gleiche Abschluss wie der Realschulabschluss). Du meintest wahrscheinlich den schulischen Teil der Fachhochschulreife, den man nach einem Jahr in der Qualifikationsphase in der Oberstufe in Niedersachsen bekommen kann (wenn die Noten stimmen).

Ja, über eine Fernschule kannst du dich auf die staatliche Externenabiturprüfung vorbereiten, das geht auch ohne Ausbildung. Hol dir einfach mal auf folgender Seite das kostenlose Infomaterial ("Studienführer") der 4 Fernschulen: http://www.abi-nachholen.de/fernabitur-fernschule.html Zu Hause kannst das Angebot unverbindlich mal vergleichen.

Alternativ ginge wohl auch ein Wechsel aufs berufliche Gymnasium, mal anfragen.

Auf anderen beruflichen Schulen kannst auch die Fachhochschulreife erlangen, ich weiß ja nicht, was genau dein Ziel mit dem Abitur ist?

Wenn das alles nicht klappt und du auch keinen Ausbildungsplatz findest, könntest bspw. deinen Wehrdienst/Zivildienst, etc. leisten. Oder halt jobben, Auslandsaufenthalt, usw. da gibts ja viele Möglichkeiten...

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

25.07.2010 22:16


p3 Bruce (Gast)

Hallo Christian,

danke für die schnelle und ausführliche Antwort.

Ich habe mir jetzt kostenloses Infomaterial bestellt und hoffe mal dass das was für mich ist... Abitur möchte ich haben, weil ich es dann parallel zur Ausbildung machen will, um nach der Ausbildung bessere Chancen zu haben. (Ich habe vor eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich zu machen)

Eine letzte Frage hätte ich noch:
Was ist am besten von den vielen Möglichkeiten die man so hat, wenn man keine Ausbildung dieses Jahr bekommt, im Hinblick auf "wie kommt das rüber im Lebenslauf"? Man sollte ja auch keine Lücke im LL haben, in der man nur gejobbt hat, oder?


Mit freundlichen Grüßen

Bruce


26.07.2010 19:28


p4 admin

Hallo Bruce,

das mit dem Info-Material ist sehr gut, schau es dir dann einfach mal in Ruhe zu Hause an. Man kann den Kurs ja auch testen, oftmals 4 Wochen, wenn du dich fürs Fernabitur entscheidest. Sollte die Belastung während einer Berufsausbildung dann für dich zu hoch werden, wäre es ja grundlegend auch kein Problem, danach das Abitur zu machen. Aber du willst ja sicherlich das ganze so schnell wie möglich hinbekommen zwinker

Im übrigen bieten manche Bundesländer auch so ne Art "Kombination aus Ausbildung und Abitur" an, bspw. in NRW gibt es da im Berufskolleg sogenannte Assistenten Bildungsgänge.

Wenn es mit der Ausbildung nicht klappen sollte, nun ja schwierig. Sofern du tauglich gemustert wurdest, würde ich wohl den Wehrdienst favorisieren oder halt einen Ersatzdienst, wenn du verweigerst (wenn die dich dann sowieso nicht einziehen, weil du ja keine Ausbildung hast und somit verfügbar bist). Den Zivi kann man ja mittlerweile auch auf eine längere Zeit verlängern, änhlich wie beim Wehrdienst.

Ein Auslandsaufenthalt mit work&travel kommt denke auch gut an, ähnlich wie ein Freiwilligendienst im Ausland. Wie es mit Jobben bei uns ausschaut, hängt wohl davon ab, was du machst. Ideal wäre es, wenn es bspw. zu deinem Studienwunsch passt. Praktika wäre auch nicht schlecht. Für später ist es in Sachen Lebenslauf imho wichtig, dass du was sinnvolles gemacht hast und du musst das ganze dann auch ehrlich "verkaufen".

Grüße,
Christian

26.07.2010 21:38


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben