Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 Daniel (Gast)

Schließe meine Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellter im Sommer 2011 ab.

Würde gerne so schnell es geht meine Bachelor of arts machen. Wo kann ich mein Fachabitur schnell nachholen???

Also ich wohne in Witten (NRW), würde mich freuen, wenn es schon in einem Jahr irgendwo klappt.

Liebe Grüße,
Chrissi

16.09.2010 16:17 | geändert von admin: 16.09.2010 16:27


p2 admin

Hallo Daniel/Chrissi? lächel

was verstehst du unter dem Fachabitur (ist ja keine offizielle Bezeichnung)? Die fachgebundene Hochschulreife oder die (allgemeine) Fachhochschulreife?
Studieren kann man ja mit beiden Abschlüssen, mit der fachgebundenen Hochschulreife aber auch fachgebunden an Universitäten und nicht "nur" Fachhochschulen (wobei in Hessen auch an Unis auf Bachelor mit der FH-Reife studiert werden kann > Ausnahme: Uni FF/Main). Wo möchtest denn deinen Bachelor of Arts machen, also an welcher Hochschule? Und auch welche Studienrichtung (passend zur Ausbildung oder was anderes?)?

Was bedeutet so schnell wie möglich? Jetzt schon während der Ausbildung anfangen oder danach? Btw: Es gibt sogar die Möglichkeit im Rahmen der Ausbildung an der Berufsschule durch Zusatzunterricht die Fachhochschulreife zu erwerben, muss man aber am Anfang "sagen" bzw. gibts da noch bestimmte Bedingungen...

Achso, wie alt bist du eigentlich?

Wenn du mir die Fragen beantwortet hast, kann ich dir bestimmt helfen und einen passenden Weg zum Fachabitur (siehe oben) vorschlagen zwinker

Grüße,
Christian von abi-nachholen.de

16.09.2010 16:34


p3 Daniel (Gast)

Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Also ich will an der Fachhochschule des Bundes in Berlin studieren zum Fachbereich Sozialversicherung.
Also benötige ich einen Abschluss der mich dazu befähigt.
Ich bin 19 Jahre alt und im dritten Ausbildungsjahr.
Lieben Gruß
Daniel

16.09.2010 18:24


p4 admin

Ok, dann also Daniel zwinker

Laut dieser Seite brauchst du in Sachen schulische Hochschulzugansgsberechtigung:

Ein Beamtenverhältnis kann mit dem Bewerber begründet werden, wenn er:

[...]

die allgemeine Hochschulreife oder einen hochschulrechtlich als gleichwertig anerkannten Bildungsstand nachweist oder eine fachbezogene Fachhochschulreife (insbesondere Fachhochschulreife Wirtschaft oder Verwaltung), die zu einem Studium an einer Fachhochschule im Land Berlin berechtigt, besitzt.


Das bedeutet, die allgemeine Fachhochschulreife oder die fachgebundene Fachhochschulreife Wirtschaft oder Verwaltung reichen aus. Nach deiner Ausbildung könntest du in einem Jahr diese bspw. an der Fachoberschule (du steigst gleich in die 12. Klasse ein mit der abgeschlossenen Ausbildung) oder Berufsoberschule machen. Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss. Das ganze kannst du auch gleich in Berlin machen, wenn du möchtest oder halt in NRW (da gibts die FOS am Berufskolleg auch). FOS und BOS sind nur ein Vorschlag, gibt noch einige andere berufliche Schulen, wo du halt mitunter auch in einem Jahr die Fachhochschulreife machen kannst.

Grüße,
Christian

16.09.2010 19:29 | geändert: 01.07.2012 02:19


p5 Daniel (Gast)

Hallo Christian,
würde die allgemeine Fachhochschulreife oder die fachgebundene Fachhochschulreife Wirtschaft oder Verwaltung gerne im Rahmen einer Abendschule machen, da ich übernommen werde und somit in einem Beschäftigungsverhältnis stehe.
Wohne ja wie gesagt in der nähe von Witten, welche Abendschule würdest du mir raten und würde es in einer Abendschule auch nur ein Jahr dauern.
Gruß Chrissi

16.09.2010 21:30


p6 Daniel (Gast)

Habe einen Doppelnamen Daniel-Christian zwinker

16.09.2010 21:31


p7 admin

Abendschule, das wäre dann das Abendgymnasium am Weiterbildungskolleg: Es führt eigentlich regulär zur allgemeinen Hochschulreife. Jedoch kann man nach dem ersten Jahr der Qualifikationsphase abgehen und den schulischen Teil der Fachhochschulreife erhalten. Die abgeschlossenen Berufsausbildung gilt dann als berufsbezogener Teil der Fachhochschulreife, sodass du dann die "komplette" hast. Sind dann jedoch halt 2 Jahre, da ein Jahr Einführungsphase + ein Jahr Qualifikationsphase. ABER: Normalerweise fordert das Abendgymnasium als Zugangsvoraussetzung eine abgeschlossene Berufsausbildung (alternativ Berufserfahrung), musst mal schauen, ob die dich jetzt auch im letzten Jahr aufnehmen würden...

Nachtrag: Habe gerade nochmal die in der APO-WbK geschaut und in § 6 stellt man dir vllt. doch in Aussicht gleich ins dritte Semester also in die Qualifikationsphase 1. Jahr zu kommen. Würde bedeuten: 1 Jahr bis Fachhochschulreife am Abendgymnasium. Dort heißt es in § 6 (Einstufung in die Bildungsgänge von Abendgymnasium und Kolleg):

(1) Bewerberinnen und Bewerber, die den mittleren Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder einen gleichwertigen Abschluss nachweisen, treten in der Regel in das erste Semester ein. Sie können auf Antrag in den Vorkurs oder unmittelbar in das zweite oder dritte Semester eintreten, wenn zu erwarten ist, dass sie aufgrund ihres Kenntnisstandes erfolgreich mitarbeiten können. Über die Einstufung entscheidet die Schulleiterin oder der Schulleiter.
[...]
(3) Im Rahmen des Vorkurses und der Einführungsphase können die Studierenden auf ihren Antrag nach Entscheidung der Zulassungskonferenz (§ 39 Abs. 2) zu einem höheren Semester zugelassen werden, wenn ihr Kenntnisstand erwarten lässt, dass sie am Unterricht in einem höheren Semester mit Erfolg teilnehmen können.

VV zu § 6
6.1 zu Abs. 1


Die Schulleiterin oder der Schulleiter kann die Entscheidung über die Einstufung von dem Ergebnis eines Einstufungstests abhängig machen.


Musst also mal sehen, wäre natürlich ideal, 1 Jahr Abendschule jetzt noch neben der Ausbildung...

Die FOS bzw. halt die FOS 12 B gibts im übrigen auch in Teilzeit, dauert dann aber zwei Jahre.

Eine Schulsuche findest für NRW hier: https://www.schulministerium.nrw.de/BP/SchuleSuchen?action=290.4647159241107 Musst mal sehen, glaube vllt. Bochum ist am nächsten: http://www.wbk-bochum.de/
Wegen FOS und so weiter kannst da auch suchen.

Achso und natürlich Schulfremdenprüfung geht natürlich auch. Kannst dich darauf selber autodidaktisch vorbereiten oder aber über eine Fernschule bspw. (auf der verlinkten Seite kannst dir einfach mal kostenlos das Infomaterial anfordern, würde ich dir einfach mal vorschlagen, nur um mal reinzuschauen, was es da so gibt).

Grüße,
Christian

17.09.2010 00:06 | geändert: 26.07.2014 22:48


p8 Daniel (Gast)

Also ich habe mit dem Weiterbildungskolleg in Bochum telefoniert. Die Abendschule könnte ich da erst nach der Ausbildung besuchen. Also ab 01.08.2011 und diese würde ja dann wie du gesagt hast ein Jahr gehen und eine Prüfung müsste ich nicht ablegen?!?
Vielen Dank

17.09.2010 14:52


p9 admin

Schau mal oben in meinem Beitrag und Zitat der Verordnung: 2 Jahre bis zur Fachhochschulreife am Abendgymnasium, über eine eventuelle Einstufung gleich ins dritte Semester entscheidet die Schulleiterin bzw. der Schulleiter auf Antrag (dann wäre es 1 Jahr bis zur Fachhochschulreife).

Für den schulischen Teil der Fachhochschulreife gibts keine Prüfung, schau dir einfach mal § 61 in der APO-WbK an (oben verlinkt).

Grüße,
Christian

17.09.2010 15:59


p10 Forum

2 Beiträge aus diesem Thread wurden in einen neuen Thread verschoben:

Mit Hauptschulabschluss + Ausbildung Fachabitur nachholen?

23.09.2010 20:03


nach oben | weiter >