Abitur Nachholen Forum > Fragen zum Studium ohne Abi

p1 Maxy (Gast)

Hallo,
Ich mache im Moment meine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik fertig (endet im Sommer).Mein Schulabschluss ist der erweiterte Realschulabschluss. Danach werde ich 1 Jahr arbeiten zum Berufserfahrung zu sammeln.Daraufhin will ich meinen Ingeneur machen.
Frage ist nur:Wie?
Erst Techniker+Ingenieur würde gehen, dauert aber eine halbe Ewigkeit.
Oder Fachhochschulreife in einer Schule 1jährig erlangen und dann Ingenieur. Ich tendiere fürs 2te. Allerdings will ich nicht 1 Jahr sinnlose Allgemeinbildung machen. Gibts da noch andere Lösungen??
Danke schonmal

24.01.2011 15:48


p2 admin

Hallo Maxy,

wie du bereits geschrieben hast, gibt es prinzipiell zwei Möglichkeiten für den Hochschulzugang:

1) Schulische Hochschulzugangsberechtigung (HZB) erlangen (allgemeine/fachgebundene Hochschulreife oder allgemeine/fachgebundene Fachhochschulreife)

2) Hochschulzugang als beruflich Qualifizierter ohne schulische HZB

Zu 1) Für ein FH-Studium reicht dir hier prinzipiell die Fachhochschulreife, die mit einem mittlerem Schulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung in einem Jahr bspw. an der Fachoberschule (FOS) machbar ist. Das ist eine berufsbildende/berufliche Schule, sodass du neben allgemeinen Inhalten (die ebenso wichtig sind, wie Mathe, Deutsch, etc.) auch entsprechend deiner Richtung berufsbezogenen Unterricht erhältst! Alternativ steht fürs Abitur auch die Berufsoberschule (BOS) zur Auswahl, Dauer: 2 Jahre.

Zu 2) Der Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte ohne schulische HZB ist in den einzelnen Bundesländern noch teils unterschiedlich ausgestaltet. Ich empfehle dir daher hier einen Blick auf unsere Unterseite "Studieren ohne Abitur". Schau dir vor allem dort die synoptische Darstellung an.

Zuerst schlage ich vor, mach dir Gedanken, was und wo du genau studieren möchtest (Studiengang, Hochschultyp). Anschließend informiere dich, wie der Hochschulzugang dort geregelt ist. Dann kannst du schauen, wie du diesen am schnellsten erreichst. Für ein FH-Studium wirst du aber wohl mit der einjährigen FOS "am besten fahren".

Viele Grüße,
Christian

24.01.2011 16:10


p3 Maxy (Gast)

Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort.
Habe grade das lokale "Programm" der BBSen durchgeschaut.
Gibt zu meinem erstaunen Fachhochschulreife "Technik", was mir sehr gelegen kommt.
mfg Maxy

24.01.2011 19:12


p4 admin

Jap so schaut es aus, wird dann wohl eine Fachoberschule mit der Richtung Technik in Niedersachsen sein, wenn du BBS sagst, oder? Dein Bundesland hattest ja bisher nicht angegeben zwinker

Ist halt der "Vorteil" von einem Abschluss des beruflichen Bildungswesen, denn das ist ja die Fachhochschulreife, bestehend aus einem theoretischen und fachpraktischen, berufsbezogenen Teil.

Viel Erfolg und Grüße,
Christian

24.01.2011 20:03


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben