Abitur Nachholen Forum > Berufsoberschule

p1 urbanassault

Hallo zusammen,

ich stehe gerade vor meiner Wiedereinreise nach Deutschland und war 6 Jahre "in Abwesenheit".

Eine kleiner Lebenslauf über mich:
Geboren in Marburg (bin 18 Jahre alt)
1994-1996 Kindergarten
1996-2001 Grundschule (1-4 Klasse)
2001-2003 Gymnasium (5-7 Klasse)
2003-2009 Mathematisch-Physische „Fachoberschule“ (7-11 Klasse (12te noch ohne Zeugniss)) mit dem Hauptfach > Mechatronik

Jetzt habe ich vor meine Schulung in Berlin fortzusetzen (12te Klasse - 1 August 2010?), mit dem Ziel -> Abi.

Ist das möglich??
Was muss ich alles Vorlegen und/oder Leisten um aufgenommen zu werden?

Ich danke schonmal im Voraus.

MfG

08.02.2010 16:50 | geändert: 08.02.2010 17:02


p2 admin

Hallo,

da würde ich speziell mal bei einer / den Fachoberschulen in Berlin nachfragen. Die berufsbildenden bzw. beruflichen Schulen firmieren unter dem Dach des Oberstufenzentrums: http://www.oberstufenzentrum.de/ Dort gibt es auch eine Liste mit Schullaufbahnberatern. Würde ich mal kontaktieren. Ansonsten dürfte es aufgrund des Alters (18) jetzt keine großen Probleme geben, nur halt die Einstufung (da Fachoberschule noch nicht abgeschlossen) ist die Frage, obs da gleich in die FOS 12 geht, oder aber die 11. nochmal gemacht werden muss. Die FOS führt in Berlin zur Fachhochschulreife, lediglich ausgewählte im Rahmen eines Schulversuches zum Abitur (FOS 13). Die Berufsoberschule scheidet aufgrund fehlender Berufsausbildung bzw. alternativ Berufserfahrung aus. Das berufliche Gymnasium wäre aber wohl auch eine Alternative. Erkundige dich dazu mal auf der von mir genannten Seite.

Viel Erfolg und Grüße,
Christian von abi-nachholen.de lächel

08.02.2010 17:14 | geändert: 23.02.2011 03:27


p3 urbanassault

Hallo wieder,

naja mir würde es nicht viel ausmachen in die 11te Klasse zu gehen, jedoch wurde mir nicht gesagt was man eig. Vorlegen bzw. Leisten muss.

Und habe oben einen Fehler gemacht, unzwar ist meine Schule eher mit einem Beruflichem Gymnasium zu vergleichen, mit der Fachrichtung (laut wikipedia) Maschinenbau/Metalltechnik. Hier zu Lande wird es einfach "Mechatronik" genannt...

MfG

08.02.2010 17:24 | geändert: 08.02.2010 17:28


p4 admin

Hallo,

ahh, das war also keine deutsche (Fachober-)Schule? Irgendwie hatte ich das mit der Abwesenheit da auch nicht verstanden. Die Sache wird natürlich komplizierter, wenn es keine deutsche Schule war und du auch keinen deutschen Schulabschluss bisher hast (Mittlere Reife), dann brauchst du erst eine Anerkennung des Zeugnisses und der Leistungen. Ich hatte dir ja oben eine Webseite genannt, dort gibts die Infos, setz dich einfach mal mit einem Berliner Schullaufbahnberater von dort in Verbindung (siehe Liste auf der HP)! Auch eine nützliche Internetadresse für berufliche Bildung in Berlin ist: http://www.berlin.de/sen/bildung/bildungswege/berufliche_bildung/

Grüße,
Christian

08.02.2010 20:58


p5 urbanassault

Naklar war es keine deutsche Schule... Anerkennung des Zeugnisses für die Mittlere Reife? - also sollte ich einfach mein Zeugniss von Ende der 11ten Klasse übersetzten lassen (Notendurchschnitt 1,7)??

Antworten die ich den Seiten nicht entnehmen konnte:

Wenn ich nicht auf ein Beruftsgymnasium gehen will, sondern auf ein normales Gymnasium (damit ich eine Allgemeine Hochschulreife, die nicht einem Leistungsfach bezogen ist, bekomme), werde ich da den gleichen Schwierigkeiten gegenübertreten?

Kann ich als so genannter "Umschüler" dastehen sodas ich laut dem 2ten Link, alles selbst zahlen müsste?

MfG


10.02.2010 15:56 | geändert: 10.02.2010 16:22


p6 admin

Hallo,

du musst erstmal dein Zeugnis entsprechend anerkennen lassen, da es ja kein deutsches ist. Eine einfache Übersetzung reicht da nicht aus. Für Berlin gilt folgende Seite: http://www.berlin.de/sen/bildung/schulabschluesse/anerkennung/

Ich würde wirklich das mit einem Schullaufbahnberater alles abklären, denn dein Fall ist enorm individuell. Auf der Seite von berlin.de findest du auch entsprechende Ansprechpersonen, die du per Telefon oder Mail kontaktieren kannst, wenn es persönlich nicht geht.

Nochmal: Auch das Berufsgymnasium führt dich zur allgemeinen Hochschulreife, wenn du dort eine 2. Fremdsprache belegst. Ist auch den Seiten so zu entnehmen.

Umschüler bist du nicht, dabei gehts eher um berufliche Weiterbildungsmaßnahmen, bei dir steht aber der nachträgliche Erwerb eines Schulabschlusses (Zweiter Bildungsweg) im Vordergrund und keine beruflichen Umschulungen (insbesondere da du einen entsprechenden Zweig ja bisher schon besucht hast).

Grüße,
Christian

10.02.2010 16:58 | geändert: 26.07.2014 21:45


p7 urbanassault

Hallo,

OK, werde dann in einer Woche einen Schullaufbahnberater kontaktieren, da ich am Dienstag einreisen werde.

Noch eine Frage, unzwar kann es theoretisch sein das ich nicht zugelassen werde, einee Schule zu besuchen bzw. das mir abgelehnt wird mich auszubilden oder so?

MfG

10.02.2010 20:34 | geändert: 10.02.2010 20:36


p8 admin

Guten Abend,

nee, das wird bestimmt nicht passieren. Man kann ja auch den Hauptschulabschluss nachholen, wenn man jetzt bspw. gar keinen Schulabschluss hat. Dafür ist ja gerade der Zweite Bildungsweg dar. Da du aber entsprechend die Schule besucht hast, wird dein ausländisches Zeugnis bewertet (Zeugnisanerkennung). Dann weißt du, auf welchem Stand du bist. Darauf aufbauend ergeben sich dann die Möglichkeiten.

Für eine Berufsausbildung gibt es im Gesetz keinen Mindest-Schulabschluss, den man haben muss. Mit Hauptschulabschluss wird es aber schon sehr schwer heutzutage eine Ausbildung zu bekommen, die mittlere Reife (Realschulabschluss) ist eigentlich der Standard, der von den Arbeitgebern gefordert wird. Mit höheren Schulabschlüssen kommt man dann auch besser an beliebte Berufsausbildungen (Bankwesen, Versicherungen, Polizei, usw.).

Viel Erfolg und Grüße,
Christian

10.02.2010 21:21


p9 urbanassault

Hallo,

Hauptschulabschluss ist ja 10. Klasse... das habe ich schon lange hinter mir zwinker

Mittlere Reife habe ich ja so zu sagen, bin ja immer noch in der Schule... 12. Klasse... und 11. Klasse mit 1,7 Durschnitt im Zeugniss... habe auf jeden Fall vor mein Abi zu bekommen da ich zur Uni will, aber vielen vielen dank für all die Information!

Hoffe das ich dann am 1 August/September zur Schule kann... genug Zeit alles zu regeln habe ich ja lach

MfG

10.02.2010 22:02


p10 admin

Hallo,

wie gesagt, es geht ja um die Anerkennung, manchmal gibts da doch ein paar Unterschiede, aber mittlere Reife sollte es schon sein. Wie gesagt, schnell mit einem Berater sprechen und die Zeugnisanerkennung machen. Dann wird das schon.

Grüße,
Christian

10.02.2010 22:29


nach oben | weiter >