Abitur Nachholen Forum > Empfehlungen

p1 David (Gast)

Hallo zusammen,

ich bin 21 Jahre jung, habe Fachhochschulreife ( Fachabitur auf Wirtschaftsschule ), abgeleisteten Zivi von 9 Monaten und auch Fachoberschulreife mit 3.0.

Zur zeit mache ich seit August eine Ausbildung im Büro, welche mir aber aus vielen Blickpunkten, absolut nicht gefällt und ich da weg möchte.
Ich wollte auch gerne mein Abitur machen und am liebsten würde ich das, an einem normalen Gymnasium oder Gesamtschule.
Ich fühl mich halt eher noch wie 18, nur auf dem Papier bin ich 21..
Ich möchte wieder Schüler sein, meine alten Fehler aus früherer Schulzeit nachbessern ( zu faul zum lernen usw, aber keine unentschuldigte Fehlzeiten oder sowas ) und später was besseres machen.

Hab mich bisher bei dem Ruhrkolleg in Essen erkundigt: da würde ich 3 jahre lang brauchen um Avi zu bekommen.
Nur ist es da halt so, dass auch ältere Leute Abitur nachholen und es eben kein "normales" Gymnasium ist.
Ich hab meine besten Jahre verschwendet, fast nur zuhause gehockt, vor der Konsole oder dem TV gesessen, anstatt draußen das Leben zu genießen..

Es würd mich super glücklich machen, wenn ich an ner Gesamtschule oder Gym, mein Abi machen könnte. Sollen sich doch nich so anstellen..

Hat hier auch einer vllt Erfahrungen mit diesem Ruhrkolleg?

Danke

20.03.2011 16:33


p2 admin

Hallo David,

normalerweise kannst du in deinem Fall gar nicht an ein Kolleg (Institut zur Erlangung der Hochschulreife), denn du besitzt ja keine abgeschlossene Berufsausbildung bzw. alternativ Berufserfahrung, oder? (die 9 Monate Zivi zählen zwar, aber sonst? Nachgewiesene Arbeitslosigkeit oder ähnliches vorhanden?) Zudem sollte für Inhaber der Fachhochschulreife ein direkter Einstieg in die Qualifikationsphase drin sein und damit das Abi in zwei anstelle von drei Jahren, sofern Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache vorhanden sind...

Für die gymnasiale Oberstufe am Gymnasium/Gesamtschule in NRW bist du wohl zu alt (vgl. APO-GOST; kannst aber trotzdem an den Schulen anfragen), die Alternative wäre das berufliche Gymnasium. Ein Direkteinstieg in die 12. sollte machbar sein (da Fachhochschulreife mit fachlichen Schwerpunkt Wirtschaft vorhanden), sofern du Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache mindestens im Umfang des Unterrichts der Jahrgangsstufe 11 nachweisen kannst (vgl. APO-BK Anlage D).

Wenn dir das alles zu lange dauert: Externenabiturprüfung machen.

Grüße,
Christian

20.03.2011 17:14


Nur Mitglieder können in diesem Forum Antworten schreiben.

Login | Registrieren

nach oben